Coronavirus bei Haustieren

Coronavirus ist eine Art von Virus, das aus zahlreichen Stämmen besteht, die bei Tieren beobachtet wurden, einschließlich Hunde, Katzen, Rinder und Hühner. Diese Stämme können Gastrointestinale Erkrankungen und Atemwegserkrankungen , inklusive der felinen infektiösen Peritonitis (FIP) der Katze verursachen. In der Tiermedizin gibt es seit Jah weiter lesen?

Wunden schützen nach einer Operation

Nach operativen Eingriffen, zum Beispiel einer Kastration, hat Ihr Haustier eine Wundnaht, deren Fäden nach zirka zehn Tagen gezogen werden. Die Wunde wird oftmals in mehreren Schichten genäht, sichtbar bleibt lediglich die oberflächliche Hautnaht. Ob Hund oder Katze – Ihr Tier wird in jedem Fall versuchen, die Wunde mit Zunge und Zähnen zu b weiter lesen?

Fettlebersyndrom bei Katzen

  Leonie mag ihr Futter nicht. Ein Schnuppern, dann wendet sie sich beleidigt ab. Katzenfreunde sollten genau darauf achten, wie lange ihre Samtpfote nichts frisst, denn nach mehreren Tagen kann es bereits zur so genannten Leberlipidose (Fettlebersyndrom) kommen. Nahrungsmangel und fehlende Nährstoffe führen dazu, dass im Gewebe der Katz weiter lesen?

Analdrüsenprobleme!

  Der Rüde Jeffrey nagt seit einigen Tagen an seiner Rute. Offensichtlich wird er von einem lästigen Juckreiz geplagt. Wir stellten fest, dass seine Analbeutel verstopft sind – ein Problem, das unter allen Hunderassen verbreitet ist, besonders kleinere Hunde und übergewichtige Katzen sind anfällig. Der Juckreiz kann so ausstrahlen weiter lesen?